Presse

Presse

Pressemitteilungen

Veröffentlichungen

Hochpräzise Dual Band GNSS-Maus von Locosys  >>


Nagold, 9. September 2022  * * * Die neueste GNSS-Maus-Empfängerfamilie (Global Navigation Satellite System) von Locosys unterstützt die globalen zivilen Satellitensysteme Multi-Konstellation GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou, QZSS und IRNSS (NavIC)) ebenso wie das Dual-Frequenz-GNSS in den Bändern L1 und L5. Die Unterstützung für SBAS-Ranging, WAAS, EGNOS, MSAS und GAGAN ist ebenfalls gewährleistet. Das Device besitzt ein schnelles TTFF (Time To First Fix) bei niedrigem Signalpegel und eine freie hybride Ephemeridenvorhersage für einen schnelleren Kaltstart sowie eine intelligente Störungserkennung und -unterdrückung. Eine eingebaute Mikrobatterie dient zur schnellen Speicherung von Systemdaten zur schnellen Satellitenerfassung. Die Sichtbarkeit der Signal-LEDs wurde verbessert. Die GNSS-Maus kann gegenüber einer reinen L1-GNSS-Lösung über 60 Satelliten gleichzeitig empfangen. Die Positionierungsgenauigkeit liegt bei dabei unter 1,5 m CEP. Anwendungen sind die Ortung bzw. Positionierung und die Navigation, in der Automobilentwicklung und im Nachrüstungsmarkt, bei der Marine-Navigation, als hochwertiger NTP (Network Time Protocol) Zeitgeber und in der Landwirtschaft. Die GNSS-Maus-Empfängerfamilie ist über endrich Bauelemente Vertriebs GmbH zu beziehen.

Downloads

Citiled Standard COB-Serie Ver. 9  >>


Nagold, 9. September 2022  * * * Bei endrich Bauelemente Vertriebs GmbH sind die neuen LEDs der COB-Serie Ver. 9 von Citizen erhältlich. Bei der Serie wurde die Langzeitzuverlässigkeit erhöht, was eine konstante Helligkeit auch bei längerem Einsatz gewährleistet. Die Gasbeständigkeit wurde verbessert, wodurch die COB-Serie Ver.9 auch für den Einsatz im Freien und in Tunneln geeignet ist. Die beiden Weiterentwicklungen führen zu einer Verringerung der Umweltbelastung, da die verbesserte Lichtausbeute Strom spart. Die Häufigkeit des Austauschs oder des Reparaturbedarfes der Lichtquelle bzw. der Leuchte wird dadurch ebenfalls reduziert. Darüber hinaus wird eine höhere Effizienz als bei den Vorgängermodellen Ver. 6 und Ver. 8 erreicht, da die LED-Gehäusetechnologie verbessert wurde.

Die COB-Serie Ver.9 ist 2-step standardisiert für die Serien Ra 80, 90, 97. Der 2-step-Farbraum ist etwa die Hälfte des Flächenverhältnisses im Vergleich zum 3-step-Farbraum und wurde mit allen Farben der Ra 80, 90, 97-Serie realisiert. Der IF-Wert von Ver. 9 schwankt nicht und die Effizienz wird beibehalten.

Downloads

Hochintensitäts-LEDs von Citizen  >>


Nagold, 9. September 2022  * * * Die Hochintensitäts-LEDs der COB-Serie Version 4 von Citizen sind eine der kleinsten LES (Light Emitting Surface) COBs (Chip-on-Board) der Welt. Sie haben einen sehr hohen Farbwiedergabeindex (CRI) bei einer schmalen lichtausstrahlenden Oberfläche (LES). Durch die Verkleinerung des Lichtaustrittsdurchmessers und die Erhöhung der Lichtdichte kann eine sehr gute Steuerung der Lichtverteilung und eine Verkleinerung der Leuchte erreicht werden. Die geringe Produktgröße von 9,5 mm ermöglicht die Konstruktion kleiner Leuchten und die geringe LES-Größe von 2,4 bis 3,5 mm begünstigt ein einfacheres optisches Design. Darüber hinaus kann die Hochintensitäts-LEDs der COB-Serie Version 4 mit dem sehr hohen Farbwiedergabeindex HCRI Ra 97 für eine Lichtquelle mit hoher Farbqualität eingesetzt werden und Farbunebenheiten reduzieren. Die LEDs der COB-Serie sind bei endrich Bauelemente Vertriebs GmbH erhältlich.

Downloads

BM32S2031-1 Näherungserkennungsmodul  >>


Nagold, 8. September 2022  * * * Bei dem BMS32S2031-1 von Holtek handelt es sich um ein Infrarot-Näherungserkennungsmodul, das für Anwendungen zur Objekterkennung konzipiert ist. Wenn ein Objekt in den Erfassungsbereich eintritt, ändert sich die reflektierte Infrarotenergie. Die Annäherung wird durch die Erkennung von Änderungen in der Reflexion bestimmt. Im Vergleich zu den allgemeinen Infrarot-Sensormodulen auf dem Markt hat dieses Modul eine geringe Größe, unterstützt die Erkennung von Objekten in einer Entfernung von bis zu 100 cm und hat einen niedrigen Standby-Stromverbrauch von 14 μA bei 3,3 V, wodurch das Modul die Anforderungen einer großen Anzahl von Produktanwendungen mit unterschiedlichen Leistungsauslegungen erfüllen kann.

Durch das modulare Design wird die Produktentwicklungszeit erheblich verkürzt. Dieses Näherungserkennungsmodul eignet sich für alle Arten von elektronischen Smart-Home-Produkten, wie z. B. intelligente Türschlösser, intelligente Schminkspiegel, intelligente Sanitärprodukte und automatische Trockner. Das Modul bietet zwei vom Benutzer wählbare Ausgabemodi, nämlich I/O und UART. In Verbindung mit einer speziellen Entwicklungsplattform können die erforderlichen Moduleigenschaften schnell eingestellt und angepasst werden, um eine schnelle und bequeme Produktentwicklung zu ermöglichen.
BM32S2031 ist bei endrich Bauelemente Vertriebs GmbH erhältlich.

Downloads

Endrich IoT @ Embedded World 2022   >>


Nagold, 27. Juli 2022  * * * Vom Sensor in die Cloud - in der heutigen Welt ist der Austausch und die Visualisierung von Daten in vielen Anwendungen ein wichtiger Bestandteil. Mit dem Endrich IoT Konzept ist es möglich, Daten über das Mobilfunknetz (LTE Cat-M1, LTE Cat-NB1/NB2 und EGPRS) in die Cloud zu übertragen und zu visualisieren.

Dieses Konzept wurde auf der diesjährigen Embedded World in Nürnberg vorgestellt. Ein wichtiger Bestandteil dieser Konzeption ist das Systemgeschäft, denn Endrich versteht sich nicht nur als Partner für den Komponentenvertrieb, sondern bietet auch kundenspezifische Systeme an. Nach dem Firmenmotto „We make your device smart!“ spielt dabei das Thema IoT eine wichtige Rolle.

Mit dem 3BIG-MOD präsentiert Endrich ein zertifiziertes LPWAN-Modem zur Datenkommunikation. Diese Kommunikation erfolgt über Standardprotokolle wie beispielsweise MQTT, PPP, TCP und UDP. In Kombination mit dem IoT Sensor-Demoboard, das eine Vielzahl verschiedener Sensoren und einen Arduino enthält, können die Sensordaten über das 3BIG-MOD in die Endrich-Cloud geladen und visualisiert werden.
Auf der Messe wurde das IoT Sensor-Demoboard vorgestellt, das in einen Mojito-Automaten integriert wurde, so dass der Füllstand und die Temperatur des Mojitos weltweit über die Endrich Cloud kontrolliert werden konnte. Anwendungsbereiche des 3BIG-MDOS sind Sensor-zu-Cloud-Verbindung, prädiktive Wartung, Datenlogger, Tracking und die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation.

Auf dem Endrich-IoT-Board befinden sich mehrere Sensoren und mit Hilfe des MA510 von Fibocom können die dort erfassten Daten in der Cloud gespeichert werden. Mit zusätzlichen Adapterboards werden weitere Sensoren oder Displays an das Board angeschlossen, wodurch der Anwender seine eigenen Applikationen entwickeln kann. Für kundenspezifische Anpassungen steht das Endrich R&D Team zur Verfügung. Das System bietet mehrere Protokolle an, um die Sensordaten in die Cloud zu laden. Auf der Messe wurde das E-IoT-Board über das MQTT-Protokoll mit einer AWS-basierten Cloud verbunden, ein anderes Board war über UDP mit der Endrich-Cloud verbunden.

Als Neuheit wurde auf der Messe auch die Mesh-Variante des Endrich-IoT-Boards präsentiert. Dabei wurde ein Demo-Mesh-Netzwerk mit 868 MHz aufgebaut. In diesem Netzwerk wurden Sensoren mit Hilfe von Adapterkarten drahtlos mit dem E-IoT-Board verbunden. Die Daten konnten dann vom E-IoT-Board über LTE-M/NB-IoT in die Endrich-Cloud hochgeladen werden. Eine weitere Option ist die Kopplung der Sensoren mit dem E-IoT-Board über Bluetooth.

Die vorausschauende Wartung ist ein klassisches Beispiel für IoT-Anwendungen. Dabei können Kosten und Zeit für eine regelmäßige Wartung eingespart werden. Auf der Messe wurde die E-IoT-Plattform in Kombination mit einem Luftreiniger-Board gezeigt. An dieses Board wurden ein UVC-Sensor, ein CO2-Sensor, ein Windgeschwindigkeitssensor und ein PM-Sensor angeschlossen. Durch die Visualisierung der Messdaten über die Cloud lässt sich der Status des Luftreinigers abbilden und mögliche Störungen können sofort gemeldet und behoben werden. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz kann eine Vorhersage getroffen werden, wann der Luftreiniger einen Filterwechsel oder ei

Downloads

E-Paper – selbst bei direkter Sonneneinstrahlung optimal lesbar  >>


Nagold, 26. Juli 2022  * * * Bei Endrich Bauelemente Vertriebs GmbH sind Displays mit E-Paper-Technologie von EAGLEEYETECH erhältlich. Die dünnen, flexiblen und hochauflösenden Anzeigen sind auch bei direkter Sonneneinstrahlung und hellem Umgebungslicht optimal ablesbar. Diese sehr gute Ablesbarkeit wird durch das reflektive Display mit geringen Streureflexionen ohne Flimmern, ohne Blendung und einem maximalen Ablesewinkel von bis zu 180° gewährleistet. Eine Hintergrundbeleuchtung ist grundsätzlich nicht erforderlich, allerdings als sogenanntes Frontbacklight optional möglich. Die Technologie basiert auf einem in zähflüssigem Polymer eingebetteten Layer aus Mikrokugeln. Diese Kugeln wiederum setzen sich aus zwei verschiedenen Partikeln zusammen. Diese sind entweder negativ geladen und schwarz oder positiv geladen und weiß. Durch Anlegen einer Betriebsspannung werden die Kügelchen entweder an die Vorder- oder an die Rückseite des Layer gezogen und zeigen so den gewünschten Inhalt an. Die Anzeige bleibt auch nach mehreren Wochen ohne Energiezufuhr erhalten. Lediglich die Qualität der Anzeige nimmt in einem kaum wahrnehmbaren Bereich ab. Die Vorteile einer solchen bistabilen Anzeige liegen in dem sehr niedrigen Stromverbrauch. Strom fließt nur bei Änderung des Displayinhaltes während bei der unveränderten Darstellung von Inhalten keine Energie aufgewendet werden muss. Darüber hinaus zeichnet sich das E-Paper durch einen schnellen Bildwechsel von weniger als 160 ms aus. Die Displays sind sowohl als Segmentanzeige als auch als Vollgrafikdisplay und zusätzlich monochrom und für Darstellungen von bis zu 4.096 Farben erhältlich. Die Standardmodule von Endrich umfassen Größen von 1,54 Zoll bis 8 Zoll. Die Technologie ist sehr zuverlässig, kann mehr als 5 Jahre genutzt werden und mehr als eine Million Mal initialisiert werden. Typische Anwendungen sind Regaletiketten, E-Reader, Smart Home Anwendungen wie Thermostate, Smart Wear, IoT, Werbeanzeigen und in öffentlichen Verkehrsmitteln beispielsweise als Farbplananzeige. Endrich bietet auch kundenspezifische ICON und Touch-Lösungen.

Downloads

All-in-One Flyback-Controller von MPS  >>


Nagold, 25. Juli 2022  * * *

Der bei Endrich Bauelemente Vertriebs GmbH erhältliche MPX2002 von MPS ist ein All-in-One-Flyback-Controller mit integrierter primärer Treiberschaltung, sekundärer Steuerung, synchronem Gleichrichtungstreiber und Sicherheitsrückführung. Der Baustein bietet die Vorteile der primärseitigen Regelung (PSR) und der sekundärseitigen Regelung (SSR). Das gesamte System wird dadurch vereinfacht und die Kosten für die Stückliste werden reduziert, da keine Rückkopplungsschaltung erforderlich ist. Der Synchrongleichrichter (SR) passt das Ansteuersignal des primärseitigen MOSFETs an, wodurch er sicher im Dauerleitungsmodus (CCM) betrieben werden kann. Der integrierte Synchrongleichrichter-Controller regelt den MOSFET auf einen niedrigen Schwellenwert. Dadurch wird der Gesamtwirkungsgrad erhöht und gleichzeitig ein flexibleres Design ermöglicht. Ein integrierter Linearregler sorgt für die Stromversorgung des Synchrongleichrichters, so dass der MPX2002 den Low-Side-SR-MOSFET ohne Hilfswicklung ansteuern kann, selbst wenn die Leistung nicht ausreicht. Der MPX2002 kann bei hoher Last im CCM-Betrieb laufen und dann auf Quasi-Resonant (QR) umschalten, wenn die Last sinkt. Sinkt die Last weiter, arbeitet der MPX2002 im Puls-Frequenz-Modulations-Modus (PFM). Die Schaltfrequenz ist auf 20 kHz festgelegt, wenn er in den Burst-Modus wechselt, was das hörbare Rauschen reduziert. Mit dieser Funktion kann der MPX2002 unter allen Lastbedingungen einen hohen Wirkungsgrad bei hervorragender elektromagnetischer Interferenz (EMI) erzielen. Der Controller verfügt über mehrere Schutzfunktionen, darunter VCC-Überspannungsschutz (OVP), primärer Überstromschutz (POCP), sekundärseitiger Ausgangsüberlastschutz (OLP), interner Brown-in (B/I) und Brown-out (B/O), Kurzschlussschutz (SCP+SSP), SR-Gate-Open/Short-Schutz (SGOP/SGSP), SRD-Abnormalitätsschutz (SRDP), FB-OVP und Unterspannungsschutz (UVP), interne thermische Abschaltung, Unterspannungs-Lockout (UVLO) und ein extern ausgelöster Schutz (Ext. P). Der MPX2002 ist in den Gehäusen SOICW-16 und SOICW-16-T erhältlich.

Downloads

Silizium-MEMS als Taktgenerator und Zeitreferenz in 'hf-praxis' 04/2019  >>


Takt-Quarzoszillatoren werden mehr und mehr von MEMSOszillatoren verdrängt. Warum bringen diese Vorteile und was sollte man bei ihrem Einsatz beachten?

MEMS steht für „mikroelektromechanisches System“ (Micro-Electro-Mechanical System). Ein MEMS-Oszillator besteht aus einem CMOS-Chip mit Versorgungsschaltkreis, der für eine dauerhaft stabile mechanische Schwingung des MEMS-Resonators sorgt. Der CMOS-Chip ist im Wesentlichen eine PLL, mit der sich die Frequenz im Bereich von z.B. 200 kHz bis 1 GHz programmieren lässt, und zwar mit einer Genauigkeit bis auf die sechste Dezimalstelle. ...

Downloads

Si-MEMS

MEMS-Oszillatoren erobern den Markt der OCXOs in 'hf-praxis' 04/2019  >>


OCXOs (Oven-Controlled Oscillators) erreichen den Gipfel der Timing-Performance. Nur wenige Hersteller können Stabilität auf OCXO-Level (ca. ±50ppb oder besser) bieten. Da OCXOs Stratum-3E-Level an Timing-Stabilität erreichen, werden sie in Kommunikationsnetzwerken mit hohem Durchsatz eingesetzt, die mit jeder neuen Generation eine noch striktere Performance erfordern. ...

Downloads

OCXOs Bild: SiTime Emelrald

High-end industrial displays 'ENGINEERLIVE' 04.02.2019  >>


Zoltán Kiss discusses technical advances in high-end industrial displays and highlights a number of sophisticated solutions that suit a wide range of applications

For many years it has been possible to observe a fight on the smart television market for our movies and living rooms: manufacturers offer wider and wider, high-resolution, bright, specially shaped, elegant - and of course more and more expensive - products that feature outstanding audiovisual properties. The thinner, the more curved, the less framed the set is, the higher the price consumers are willing to pay for them. The situation however is completely different in the area of high-end industrial displays. For most of the applications here, it is sufficient to have a 7-10in screen size. Far more important properties are the robust, rugged design, the ability to withstand extreme environmental circumstances, the presence of the embedded PC and ... WEITERLESEN 

NB-IoT-Applikationen unter Live-Bedingungen testen 'all-electronics' 12.12.2018  >>


Mit seinem Funkmodul-Hersteller Fibocom will Distributor Endrich die wachsende Nachfrage nach NB-IoT-Applikationen adressieren. Dazu stellte er ein Live-NB-IoT-Testsystem vor.

Bei dem Testsystem, das auf der Electronica 2018 zu sehen war, handelt es sich um eine zellenbasierte LPWAN-Technologie auf Basis der bestehenden LTE-Infrastruktur. Sie ermöglicht die Anbindung einer großen Anzahl einfacher Geräte innerhalb einer Funkzelle, ... WEITERLESEN 

NB-IoT demonstration at Electronica 2018 'ENGINEER LIVE' 29.10.2018  >>


Endrich is going to present a live NB-IoT test system at Electronica 2018.

Networked objects such as smart devices contain a sensor and a communication module that connects them to the Internet of Things. This will be at the core of the demonstration. ... WEITERLESEN

Smart touch display computer range expands 'ENGINEER LIVE' 05.09.2018  >>


Endrich has expanded its range of touch display computers.

The DLogic models are designed for implementation into industrial equipment, appliances, vending machines, marine applications, trucking, healthcare devices and are suitable for indoor, outdoor and harsh environments. 

They feature a colour display ... WEITERLESEN

Wissen ist der Schlüssel in 'elektonik informationen' 02.09.2018  >>


Falko Neubert, Chief Technology Officer bei Endrich Bauelemente, resümiert über die Stärken und Schwächen seines Geschäfts. Kompetente Menschen sieht er als Chance.

eli: Herr Neubert, das Wesen der Distribu­tion ist die Warenverteilung vom Hersteller zum Kunden. Was ist daran schwierig?

Neubert: Distribution ist komplex und umfasst mehrere Prozesse – Lagerung und Bereitstellung, Kommissionierung, Verpackung und Versand sowie Transport und Übergabe. Zusammengefasst ist das die Auftrags- und Bestellabwicklung, in der Theorie. In der Praxis existieren eine ganze Menge unterschiedlicher Distributionsunternehmen im Elektronikmarkt, von global operierenden Großdistributoren mit riesigem Portfolio über die lokal auftretenden Kleinen mit passendem Portfolio für die jeweilige Region bis hin zum Spezialisten mit klar definiertem Angebot. Jeder versucht, sich im Markt zu behaupten, also seine Position gegenüber den Marktbegleitern zu sichern und auszubauen. Wie es die Hersteller in ihren Märkten auch tun.

eli: Aber was ist anders?

Neubert: Ein signifikanter Aspekt ist, dass der Distributor, anders als ein Hersteller, typischerweise keine eigenen Produkte hat. Der Kunde stellt aber heute extrem hohe technische Anforderungen an den Lieferanten, auch wenn dieser ein Distributor ist. Keiner kennt dagegen das Produkt besser als der Hersteller selbst. Zudem werden in den kommenden Jahren insbesondere die technischen Anforderungen seitens des Kunden komplexer. Der Distributor wird dadurch aus technischer Sicht auf die gleiche Stufe wie ein Hersteller gesetzt. Deshalb ist ein Wandel der Distribution im Hinblick auf die Technologie unumgänglich.   ...

Weiterlesen unter https://www.elektronik-informationen.de/wissen-ist-der-schluessel/150/23205/376102#

Downloads

Falko Neubert Falko Neubert ist seit 2017 CTO bei Endrich Bauelemente.
Zuletzt war er Manager bei Sick und besitzt jede Menge Industrieerfahrung
Bild: Endrich

Diese Website verwendet Google Analytics. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK, ich stimme der Verwendung von Google Analytics zu.